Di. 15. Juni 2021

Veranstatungsort
Online

Online

-

- - (DE)

Workshop: Vergabekriterien für die Zertifizierung von Antifouling-Systemen mit dem blauen Engel

Das Problem durch Bewuchs (= Fouling) auf Schiffen ist so alt wie die Schifffahrt selbst. Schiffsrümpfe werden über kurz oder lang von festsitzenden, pflanzlichen und tierischen Organismen besiedelt. Dieser Bewuchs erhöht den Reibungswiderstand der Schiffe, was die Fahrtgeschwindigkeit mindert und den Treibstoffverbrauch erhöht.

Um das zu verhindern, werden Antifoulinganstriche benutzt. Nach derzeitiger Kenntnis sind rd. 75 % aller Antifoulinganstriche (AF) im Sportbootbereich und rd. 95% aller Beschichtungen in der Berufsschifffahrt kupferbasiert. Hinzu kommen weitere Biozide, die derzeit für diese Verwendung genehmigt sind.

Alle diese Biozide werden direkt und intendiert in die Gewässer eingetragen und können dort, neben den eigentlichen Zielorganismen, auch andere im Gewässer lebende Organismen schädigen. Am Beispiel Kupfer konnte bereits gezeigt werden, dass die Emissionen aus Antifoulingbeschichtungen eine relevante Umweltbelastung darstellen.

Eine Möglichkeit, diese Umweltbelastung zu minimieren, ist die Nutzung von Alternativen, die ohne die Abgabe von Bioziden die Bewuchsbildung verringern.

Es stellen sich aber die Fragen: Wie umweltfreundlich und wie wirksam sind diese Alternativen?

Das Umweltbundesamt lässt derzeit im Rahmen des Projektes FKZ 371 96541 50 diese Fragen prüfen, um daraus Kriterien für die Vergabe des Umweltzeichens Blauer Engel für Antifouling-Systeme zu entwickeln. Schlussendlich sollen mit dem Umweltzeichen alternative und umweltfreundliche Bewuchsschutzmethoden gefördert werden.

In dem Online-Workshop soll nun ein erster Vorschlag für Vergabekriterien einem Interessentenkreis aus Herstellern, Behörden und NGOs vorgestellt werden. Anschließend gibt es die Möglichkeit zur Diskussion.

Der Workshop findet am 15.06.2021 von 09:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr statt. 

Für weitere Fragen und eine Anmeldung melden Sie sich bitte bei folgernder E-Mail-Adresse: jens.wallis@brillantifouling.com

 


Papers