International Coastal Cleanup Day 2020 auf Norderney


Plastikmüll und Mikroplastik sind wohl die zurzeit neben der Klimaerwärmung am meisten diskutierten Umweltthemen. Am 19. September 2020 beteiligten sich die Mitarbeiter unseres Instituts für Antifouling und Biokorrosion auf Norderney erneut am Internationalen Ocean Cleanup Day.

Die Aktion wurde gemeinsam mit der örtlichen Kreisgruppe des BUND und den Norderneyer Schülern des siebten Jahrgangs durchgeführt, denen dabei auch der Lebensraum und die Müllproblematik nähergebracht wurde. Das Staatsbad Norderney und die Technischen Dienste unterstützten die Aktion mit Mann und Maschine. Den größten Anteil des gestrandeten Mülls machten Fischernetze aus Plastik aus. Es wurden aber auch Decken und Kleidung aus Anfang 2019 verlorenen 342 Containern der MS ZOE gefunden. Darüber hinaus wurden zahlreiche Verpackungen und Gefäße z.T. aus fernen Ländern, Farbrollen, Autospoiler, Klodeckel und -bürste, aber auch eine Walrippe und eine Flaschenpost gefunden. Seit über 30 Jahren ruft die US-Umweltorganisation Ocean Conservancy zur größten freiwilligen Meeresschutzaktion auf – dem International Coastal Cleanup Day (https://oceanconservancy.org/trash-free-seas/international-coastal-cleanup/).